Teenieforum

Teenieforum für 13- bis 17-Jährige

Jugendforum

für junge Leute (ca. 18-30)

Emmanuel Meeting - Extra

31.07.-01.08.2019

Bischof Stefan Oster bei den Teenies

Bischof Stefan Oster aus Passau hat beim Forum Altötting den Freitagvormittag mit den Teenies verbracht (Foto). Die jungen Leute konnten ihm Fragen stellen, zum Abschluss feierte er die heilige Messe und spendete in deren Verlauf einem Erwachsenen die Firmung.

Nur kurz spricht der Bischof vom Podium aus, dann geht er die wenigen Stufen hinunter im Saal des Kultur- und Kongressforums, um mit den 13- bis 17-Jährigen auf Augenhöhe reden zu können. Es geht um die Eucharistische Anbetung, um das eigentlich „unspektakuläre Stückchen Brot in einer Monstranz, die meist viel spektakulärer zu sein scheint“, sagt Oster. „Und doch ist in diesem Brot Jesus selbst.“

Als der Bischof dazu aufruft, ihm Fragen zu stellen, geht es nur zögerlich los. Als sich dann aber doch ein junges Mädchen traut, hat es die Frage auch gleich in sich: „Wie kann sich denn jemand als Kind Gottes fühlen, wenn er sich nicht geliebt fühle?“, will sie wissen. Da muss der Bischof schon tief durchatmen, bevor er vorschlägt: „In einer solchen Situation muss man sich unbedingt ein paar Christen suchen, die dich einfach so gerne haben.“ Für alle, die diese Frage so nicht haben, hat er auch noch einen Rat: die Perspektive wechseln. „In vielen Schulklassen gibt es Außenseiter. Überlegt doch einmal, wie die sich fühlen, wenn alle gegen sie sind. Und helft ihnen.“

Ein anderes Mädchen hat Schwierigkeiten mit der Anbetung. „Viele sagen, dass sie die Anbetung erfüllt. Aber was ist, wenn man eigentlich nur da sitzt und darauf wartet, dass die Zeit rumgeht?“ Auf so viel Ehrlichkeit geht der Bischof gleichermaßen ein. „Es gibt Gebetszeiten, da fühle ich mich dem Herrn so richtig nah. Aber manchmal sitze ich nur da, bin müde, schaue die Hostie an und frage mich, was ich da eigentlich glaube.“ Er kenne keine Leute, die in Glaubensdingen ständig Euphorie verströmten. „Auch Heilige wie Mutter Theresa erlebten so etwas wie eine dunkle Nacht im Gebet.“

Fast will der Bischof schon wieder aufbrechen, als noch die Frage nach dem Leid in der Welt kommt. „So viel Krieg, so viel Leid – wie kann Gott das zulassen?“, fragt ein junger Mann. „Keiner von uns wird in dieser Welt vom Leid verschont“, sagt Bischof Oster. Er habe die Hoffnung, dass „am Kreuz Jesu das ganze Leid der Welt gut aufgehoben ist“. Und er zitiert den heiligen Paulus, der verspricht, dass die „Leiden der jetzigen Zeit nichts sind gegen die Freude, die uns in der Ewigkeit erwartet“. Er gehe davon aus, dass diejenigen, die heute am meisten zu leiden hätten, nach ihrem Tod die meiste Freude genießen dürften.

Matthias Petersen

Auf einen Blick

Termine 2019

Osterforum    (Jugendliche & junge Erwachsene): 18.04.-22.04.2019

Emmanuel Meeting - Extra: 31.07.-01.08.2019

Forum Altötting: 01.-04.08.2019

Volontärszeit in Altötting: 21.07.-09.08.2019

Fahrt zum Jugendforum nach Tschenstochau: 14.-19.07.2019 

Termine 2020

25. Forum Altötting mit großem Internationalen Jugendforum: in der Woche vom 28.07.-02.08.2020

Weitere Angebote der Gemeinschaft Emmanuel gibt es hier bzw. für Österreich hier.

 

 

Seite empfehlen